43. Hallenturniers um den Mühlenstein-Cup

Die Oberliga-Fußballer des Wedeler TSV erwiesen sich als “gute Gastgeber”, ließen im Finale des 43. Hallenturniers um den Mühlenstein-Cup den Kickern von der SV Halstenbek-Rellingen den Vortritt. Als schon alle Zuschauer und Protagonisten mit einer Entscheidung im Neun-Meter-Schießen gerechnet hatten, trafen die Halstenbeker kurz vor Schluss zum 1:0 und feierten ihren Turniersieg. Dritter wurde der VfL Pinneberg mit einem 5:4-Erfolg über den SC Nienstedten.

Die Ergebnisse

Finale: SV Halstenbek-Rellingen - Wedeler TSV 1:0

Spiel um Platz drei: VfL Pinneberg - SC Nienstedten 5:4

Halbfinale: SV Halstenbek-Rellingen - SC Nienstedten 5:2, Wedeler TSV - VfL Pinneberg 2:0

 k AMY 3481
Immer an der Wand lang: Wedels Kapitän Jan Eggers nimmt
im Spiel gegen Cosmos die Hallenwand zur Hilfe
k AMY 4012
Der frühere Wedeler Emre Yayla behauptet sich gegen
Dominik Mahnke (l.) und Nikolaj Rörström und gewinnt
mit Halstenbek-Rellingen das Wedeler Hallenturnier.
 k AMY 4140
Jubel bei der SV Halstenbek-Rellingen, der Landesligist gewinnt
mit einem 1:0-Erfolg im Finale gegen Gastgeber
Wedeler TSV den Mühlenstein-Cup
 k AMY 4096
Der sportliche Leiter Frank Ockens übergibt Niklas Marten
den Preis des besten Torhüters und WTSV-Kapitän Jan Eggers
den Pokal zu Platz zwei.
 k AMY 3816   k AMY 3826
Die Schiedsrichter: Rasmus Renner, Jaqueline Herrmann und Marco Kulawiak.
Die drei Wedeler Torhüter: Tobias Hein, Dominik Subbe, Niklas Marten (jew.v.l.)