43. Hallenturniers um den Mühlenstein-Cup

Die Oberliga-Fußballer des Wedeler TSV erwiesen sich als “gute Gastgeber”, ließen im Finale des 43. Hallenturniers um den Mühlenstein-Cup den Kickern von der SV Halstenbek-Rellingen den Vortritt. Als schon alle Zuschauer und Protagonisten mit einer Entscheidung im Neun-Meter-Schießen gerechnet hatten, trafen die Halstenbeker kurz vor Schluss zum 1:0 und feierten ihren Turniersieg. Dritter wurde der VfL Pinneberg mit einem 5:4-Erfolg über den SC Nienstedten.

Die Ergebnisse

Finale: SV Halstenbek-Rellingen - Wedeler TSV 1:0

Spiel um Platz drei: VfL Pinneberg - SC Nienstedten 5:4

Halbfinale: SV Halstenbek-Rellingen - SC Nienstedten 5:2, Wedeler TSV - VfL Pinneberg 2:0

 k AMY 3481
Immer an der Wand lang: Wedels Kapitän Jan Eggers nimmt
im Spiel gegen Cosmos die Hallenwand zur Hilfe
k AMY 4012
Der frühere Wedeler Emre Yayla behauptet sich gegen
Dominik Mahnke (l.) und Nikolaj Rörström und gewinnt
mit Halstenbek-Rellingen das Wedeler Hallenturnier.
 k AMY 4140
Jubel bei der SV Halstenbek-Rellingen, der Landesligist gewinnt
mit einem 1:0-Erfolg im Finale gegen Gastgeber
Wedeler TSV den Mühlenstein-Cup
 k AMY 4096
Der sportliche Leiter Frank Ockens übergibt Niklas Marten
den Preis des besten Torhüters und WTSV-Kapitän Jan Eggers
den Pokal zu Platz zwei.
 k AMY 3816   k AMY 3826
Die Schiedsrichter: Rasmus Renner, Jaqueline Herrmann und Marco Kulawiak.
Die drei Wedeler Torhüter: Tobias Hein, Dominik Subbe, Niklas Marten (jew.v.l.)
Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.