C a p o e i r a

Ein Tag Intensiv-Training mit Mestre Marcha Lenta

  • k-DSC_0027-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0028-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0093-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0123-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0260-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0296-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0322-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0377-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0417-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0466-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0495-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0597-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0644-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0685-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0729-bearbeitet.jpg
  • k-DSC_0869-bearbeitet.jpg

Am Sonntag, den 12.02.2017, war es soweit: Mestre Marcha Lenta war zu Besuch in Wedel, und hat ein intensives Training angeboten. Und der Mestre kam nicht alleine. Begleitet wurde er unter anderem von Mestre Ordack aus Hannover.

Das Training begann gemeinsam für Anfänger und Fortgeschrittene mit den üblichen Aufwärmübungen. Im Laufe des Tages trennten und mischten sich diese beiden Gruppen immer wieder, so dass wir Anfänger von den Fortgeschrittenen korrigiert werden und lernen konnten. Aber auch die Fortgeschrittenen profitierten von dieser Kombination. Denn je länger man dabei ist, desto schneller werden zwar die einzelnen Bewegungsabläufe, aber dabei kann sich leider auch Flusigkeit einschleichen. Beim Spiel mit Anfängern ist aber besondere Präzision notwendig, weil dem Anfänger eben die Schnelligkeit noch fehlt. Der fortgeschrittene Capoeirista muss sich an das Tempo seines gegenüber anpassen, und auch an die leichte Unsicherheit in den Bewegungsabläufen. Damit schult er seine Konzentration und Präzision.

Im Laufe des Tages übernahmen verschieden Begleiter des Mestre und er selber einzelne Trainingsphasen. Ganz wichtig war für uns Anfänger auch in jeder Pause der Blick auf die erfahrenen Capoeirista. Allein durch zusehen, und die Erklärungen der Mestre, erschlossen sich völlig neue Einsichten, und der Hauch einer Ahnung, was mit Training und nur ein bisschen Ehrgeiz zu erreichen ist.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine ausgiebige Roda (der Tanz-Kreis, in dem Capoeira gespielt wird). Allen Teilnehmern war am Ende dieses anstrengenden, aber auf jeden Fall auch sehr faszinierenden, Tages klar: Capoeira ist ein Sport für Jung und Alt in dem alles kann, und nichts muss.

Das einzige, was muss, ist eine Wiederholung im kommenden Jahr, wenn Mestre Marcha Lenta wieder nach Hamburg kommt.

k DSC 0034 bearbeitet