Aktuelles Badminton

Zurück in der Oberliga

Die Mannschaft der BSG Hamburg West hat sich zurück in Deutschlands 4. Liga gekämpft.

Nach einem 5:3 am Samstag gegen den BSV Einheit Greifswald und einer 2:6 Niederlage gegen den SV Berliner Brauereien, stand unsere Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz und hatte sich somit das Halbfinale gesichert.

Am Sonntag den 25.03.2018, kam es dann zu einem Duell mit einem alten Bekannten, den Berliner SC. Vor zwei Jahren hatte die BSG schon in der Oberliga gegen den Berliner SC gespielt. 
Dominic und Sebastian konnten das 1. HD in zwei Sätzen gewinnen, zeitgleich ging leider das Damendoppel von Bente und Nina verloren. Es folgte das 2. HD welches in 3. Sätzen leider von Carsten und Dennis verloren ging. Jedoch konnte Calvin in seinem letzten Spiel für die BSG mal wieder seine Qualitäten unter Beweis stellen und gewann sein 2. HE in 2 Sätzen. Dominic konnte in seinem anschließenden Einzel für die BSG den 3 Punkt holen. In einem dramatischen Mixed erkämpften Marie und Basti den wichtigen 4. Punkt (in der Verlängerung des 3. Satzes). 
Anna-Lena kämpfte sich in Ihr Dameneinzel musste sich jedoch in 2 Sätzen geschlagen geben. 
Die Entscheidung müsste also im 3. Herreneinzel fallen. 
Aufgrund des Satzverhältnisses würde der BSG ein Satzgewinn ausreichen um den Aufstieg zu sichern. 
Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich Dennis in das Spiel und konnte den 2. Satz mit 21:19 gewinnen. 
Und somit stand es fest! 
Die BSG Hamburg West steigt in die Oberliga auf !!!!!!!!!!!!!!

Besonders bemerkenswert an dem Wochenende war jedoch die Unterstützung in der Halle. 
Wir, die Mannschaft, können uns sehr glücklich schätzen von allen Mannschaften der BSG so unterstützt zu werden. 
Vielen vielen Dank an alle Helfer, Zuschauer vor Ort und auch an alle, die via Liveticker mitgefiebert haben. 
~ Im Westen spielen die Besten ~

Aufstieg 2018 BSG

Hinten Links nach Rechts: Anna- Lena Schlüter, Marie Niebergall, Nina Schulze, Bente Eichhorn
Vorne Links nach Rechts: Dennis Lam, Dominic Becker, Carsten von Ohlen, Calvin Kreft und Mannschaftsführer Sebastian Schmidt

 

Hamburger Meister zur Oberliga Aufstiegsrunde qualifiziert

Die frisch gebackenen Hamburger Meister haben sich mit diesem Titel für die Oberliga Aufstiegsrunde am 24.03.2018 und 25.03.2018 qualifiziert. Das Turnier an dem die Landesmeister der Verbände; Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie ein Vertreter der Oberliga Saison, teilnehmen findet in Wedel in der Bergstraße statt. Samstags ab 10 Uhr, sowie Sonntags ab 10 Uhr kann in der Bergstraße Badminton vom feinsten bestaunt werden. Die Mannschaft der BSG Hamburg West hat es sich fest vorgenommen auch dieses Turnier zu gewinnen und somit den Aufstieg in die Oberliga zu sichern. Es warten spannende und enge Spiele in einer toller Atmosphäre auf euch. Also kommt vorbei. 

Es ist ein besonderes Wochenende für die Spieler der BSG Hamburg West, im besonderen für Calvin Kreft, welcher aufgrund seines Studiums nach vielen erfolgreichen Jahren den Wedeler TSV verlassen wird. Calvin wird wie immer die nötigen Meter mehr laufen und an seinem vorerst letzten Wochenende für die Mannschaft alles geben. 

Bente und BastiBadminton Landesliga

Die Landesmeister der Gruppe Nord schlagen in Wedel auf

Am 24.03/25.03.2018 findet in Wedel die Aufstiegsrunde für die Oberliga statt, mit dabei die Mannschaft der Spielgemeinschaft der BSG Hamburg West. 

Die frisch gebackenen Hamburger Meister treten gegen die Landesmeister aus: Berlin, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie ein Vertreter der Oberliga an. Los geht es am 24.03 um 10 Uhr, 14 Uhr und um 16 Uhr. Am Sonntag findet dann das entscheidende Halbfinale (10 Uhr) und das Spiel um Platz 3 (13 Uhr) statt. Es steigen 3 der 8 Mannschaften in die Oberliga Nord auf. 

Also kommt vorbei und feuert die Spieler der BSG Hamburg West an und erlebt Badmintonsport auf "Oberliga-Niveau". 

 

 

 

Wedeler TSV ist  Hamburger Meister

Ein Traum- Wochenende!
Die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft BSG Hamburger West wurde am 28.01.2018 Hamburger Meister und die zweite Mannschaft schafft mit 3 Siegen souverän den Klassenerhalt.
Die 1. Mannschaft konnte sich am Samstag mit einem 5:3 gegen den Tabellenersten nach der Vorrunde, der SG FTV/HSV/VfL 93, durchsetzen und stand somit am Sonntag im Finale gegen den SSW Hamburg - Badminton 2. Und auch hier konnte sich die Mannschaft um Capitano Sebastian Schmidt mit 5:3 durchsetzen. Klingt souverän? Wer in der Halle war, würde das nicht behaupten! Fünf Spiele gingen über die volle Distanz von drei Sätzen und die BSG musste sogar einige Matchbälle abwehren. Der Kampfgeist wurde belohnt und vier der fünf Entscheidungssätze konnte die Erste für sich entscheiden. Die Entscheidung über die Meisterschaft fiel im letzten Satz des letzten Spiels nach über 3,5 Stunden...knapper geht es kaum und das zeigt auch der Punktestand auf dem Ergebniszettel: Der SSW 2 hat insgesamt sogar mehr Punkte erzielt als die BSG. 
Es waren schöne Spiele, die neben Spannung und Kampf auch von Sportsgeist und Spaß geprägt waren. Die BSG hatte am Ende das berühmte Quäntchen Glück auf ihrer Seite und freut sich über den Titel Hamburger Meister.
Nicht ganz so spannend hat es die Zweite gemacht. Es standen die letzten drei Spiele der Saison an und es mussten 2 Punkte her, um den Klassenerhalt zu sichern. Schon nach der ersten Begegnung gegen den SSW 3 konnten diese Punkte geholt werden. Mit dem Selbstvertrauen und der nötigen Lockerheit konnten dann auch die weiteren Spiele mit Hilfe einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewonnen werden.

Nun gilt es diese Saison zu einer goldenen Saison zu krönen. Denn am 24.03 und 25.03 geht es für die Mannschaft zur Oberliga Aufstiegsrunde. Es gilt nochmal alle Kräfte zu mobilisieren um in der nächsten Saison wieder überregional zu spielen. 

Weihnachtsmann und Eisbär: Eine unschlagbare Kombination auf dem Badmintonfeld

Über 130 Paarungen haben am 09. und 10. Dezember 2017 an dem Hamburger Weihnachtsturnier, ausgetragen von der SSW Wichern-Schule Hamburg  und dem Wedeler TSV, teilgenommen. Jede Paarung konnte sich, wie für das Badmintonturnier üblich, eine Nation aussuchen und für diese antreten. Somit spielten am Wochenende China gegen Spanien und Brasilien gegen Deutschland, insgesamt wurden über 400 Partien ausgetragen. Wie in jedem Jahr legten sich die Spieler mächtig ins Zeug, um sich Ihrer Nation entsprechend zu kleiden. Die Sporthalle in der Bergstraße wurde mit zwei Dutzend Weihnachtsbäumen festlich dekoriert. Für das leibliche Wohl sorgten viele freiwillige Hände. Nach der Doppelkonkurrenz ging es am Samstagabend für die Spieler zur Playersnight in die Moskito Bar. Am Sonntag wurde das Turnier mit dem Mixed Wettbewerb fortgesetzt. Die Teilnehmer unterschiedlichster Spielklassen, von 2. Bundesliga bis zum Hobbysportler, freuen sich schon jetzt auf die vierte Auflage des Turniers im kommenden Jahr.

 

Weihnachtsturnier2

Weihnachtsturnier1

Weihnachtsmann und Eisbär: Eine unschlagbare Kombination auf dem Badmintonfeld

Über 130 Paarungen haben am 09. und 10. Dezember 2017 an dem Hamburger Weihnachtsturnier, ausgetragen von der SSW Wichern-Schule Hamburg  und dem Wedeler TSV, teilgenommen. Jede Paarung konnte sich, wie für das Badmintonturnier üblich, eine Nation aussuchen und für diese antreten. Somit spielten am Wochenende China gegen Spanien und Brasilien gegen Deutschland, insgesamt wurden über 400 Partien ausgetragen. Wie in jedem Jahr legten sich die Spieler mächtig ins Zeug, um sich Ihrer Nation entsprechend zu kleiden. Die Sporthalle in der Bergstraße wurde mit zwei Dutzend Weihnachtsbäumen festlich dekoriert. Für das leibliche Wohl sorgten viele freiwillige Hände. Nach der Doppelkonkurrenz ging es am Samstagabend für die Spieler zur Playersnight in die Moskito Bar. Am Sonntag wurde das Turnier mit dem Mixed Wettbewerb fortgesetzt. Die Teilnehmer unterschiedlichster Spielklassen, von 2. Bundesliga bis zum Hobbysportler, freuen sich schon jetzt auf die vierte Auflage des Turniers im kommenden Jahr.

Weihnachtsturnier2Weihnachtsturnier1

Hobbysportlern am Montag steht wieder ein Trainer zur Seite

Die am Montagabend von 20.00 bis 22.00 Uhr etablierte Trainingszeit für Hobbyspieler in der Sporthalle Bergstraße hat nun endlich wieder einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort. Björn Jeschke übernimmt die Trainingsleitung und steht allen, die den Schläger ausprobieren und schwingen möchten, mit Tipps und Tricks zur Seite. Björn Jeschke hat in den vergangenen Jahren in mehreren Mannschaften von der Verbandsliga bis zur Landesliga für den Wedeler TSV aufgeschlagen und freut sich über bekannte und neue Gesichter beim Training. Anfänger, Neulinge und Neugierige sind herzlich willkommen. 

Badmintonspieler des WTSV starten in die Saison

Am Wochenende des 23./24. September richtet die BSG Hamburg-West, die Spielgemeinschaft der Vereine Wedeler TSV, Blau-Weiß Schenefeld, Elmshorner MTV und SV Blankenese, den ersten Blockspieltag der Badminton Landesliga in der Halle Bergstraße aus. Die zehn besten Mannschaften Hamburgs treffen dort aufeinander und Interessierte können dort Badmintonsport auf einem durchaus ansprechenden Niveau sehen. Die beiden Mannschaften der BSG Hamburg-West starten mit sehr unterschiedlichen Zielen in die Saison. Die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Sebastian Schmidt ist als Absteiger aus der Oberliga dem Favoritenkreis um die Aufstiegsrunde zuzurechnen, zumal sie in nahezu unveränderter Besetzung antreten wird. Dagegen wird die Zweite sich bemühen müssen, als Aufsteiger aus der Verbandsliga die Klasse halten zu können. Die Hoffnung darauf ist berechtigt, da mit Calvin Kreft an erster Position ein Herr neu zum Einsatz kommt, der in seiner letzten Landesligasaison, damals für die BSG HH-West I, die Mehrzahl seiner Spiele auf der Spitzenposition gewinnen konnte. Das vereinsinterne Duell beider Mannschaften findet gleich zu Beginn des Spieltages am Samstag um 13.00 statt. Die weiteren Spielrunden starten jeweils am Samstag um 16.00 Uhr, sowie am Sonntag um 10.00 und um 13.00 Uhr. Über Unterstützung auf den Rängen der Halle Bergstraße würden sich beide Teams sehr freuen.